Plus

Musiklehrer kämpft gegen Vorwurf der Freiheitsberaubung

Düsseldorf (dpa) - Der Fall des wegen Freiheitsberaubung verurteilten Musiklehrers Phillip Parusel wird heute vor dem Düsseldorfer Landgericht neu aufgerollt. Der Lehrer war in erster Instanz vom Amtsgericht in Neuss zu einer "Verwarnung mit Strafvorbehalt" verurteilt worden: Entweder bilde er sich im Umgang mit schwierigen Schülern fort, oder er müsse 1000 Euro Geldstrafe zahlen. Dagegen legte er Berufung ein. Vom Vorwurf der Körperverletzung war der Lehrer freigesprochen worden. Laut Anklage hatte er einige Schüler daran gehindert, den Klassenraum zu verlassen.

23.01.2017 UPDATE: 23.01.2017 04:06 Uhr 18 Sekunden

Düsseldorf (dpa) - Der Fall des wegen Freiheitsberaubung verurteilten Musiklehrers Phillip Parusel wird heute vor dem Düsseldorfer Landgericht neu aufgerollt. Der Lehrer war in erster Instanz vom Amtsgericht in Neuss zu einer "Verwarnung mit Strafvorbehalt" verurteilt worden: Entweder bilde er sich im Umgang mit schwierigen Schülern fort, oder er müsse 1000 Euro Geldstrafe zahlen. Dagegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?