Plus

Missbrauchsskandal im Fußball: Chelsea entschuldigt sich bei Spieler

London (dpa) - Im Missbrauchsskandal des britischen Fußballs hat sich der FC Chelsea bei seinem Ex-Spieler Gary Johnson entschuldigt. Johnson habe unzumutbar in seiner Zeit als Jugendspieler in den 70er Jahren leiden müssen, heißt es in einer Erklärung. Jeder im Club sei geschockt über die Missbrauchsfälle der Vergangenheit quer durch den britischen Fußball. Der Verein leitete eine externe Untersuchung ein. Johnson hatte zuvor in einem "Daily Mirror"-Interview berichtet, dass der Club ihm 50 000 britische Pfund als Schweigegeld gezahlt habe.

03.12.2016 UPDATE: 03.12.2016 21:01 Uhr 18 Sekunden

London (dpa) - Im Missbrauchsskandal des britischen Fußballs hat sich der FC Chelsea bei seinem Ex-Spieler Gary Johnson entschuldigt. Johnson habe unzumutbar in seiner Zeit als Jugendspieler in den 70er Jahren leiden müssen, heißt es in einer Erklärung. Jeder im Club sei geschockt über die Missbrauchsfälle der Vergangenheit quer durch den britischen Fußball. Der Verein leitete eine externe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?