Plus

Gabriel verlangt neue Familienpolitik

Düsseldorf (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel will das System aus Kindergeld und Kinderfreibeträgen reformieren und dafür unter Umständen sogar das Grundgesetz ändern. Die Familien- und Kinderförderung über die Einkommensteuer führe dazu, dass Kinder nach oben veredelt werden und nach unten verelenden, sagte der Bundeswirtschaftsminister der "Rheinischen Post". Das System müsse vom Kopf auf die Füße gestellt werden. Er würde sogar so weit gehen, dafür die Verfassung zu ändern, sagte Gabriel.

04.04.2015 UPDATE: 04.04.2015 01:51 Uhr 17 Sekunden

Düsseldorf (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel will das System aus Kindergeld und Kinderfreibeträgen reformieren und dafür unter Umständen sogar das Grundgesetz ändern. Die Familien- und Kinderförderung über die Einkommensteuer führe dazu, dass Kinder nach oben veredelt werden und nach unten verelenden, sagte der Bundeswirtschaftsminister der "Rheinischen Post". Das System müsse vom Kopf auf die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?