Plus

Ermittler: Zugunglück von Bad Aibling durch menschliches Versagen

Bad Aibling (dpa) - Das Zugunglück von Bad Aibling mit elf Toten und mehr als 80 Verletzten geht laut Ermittler auf menschliches Versagen zurück. Die beiden Nahverkehrszüge waren am Dienstag vergangener Woche bei Bad Aibling frontal zusammengestoßen. Elf Menschen kamen ums Leben, mehr als 80 Insassen wurden teils schwer verletzt. Der Fahrdienstleiter hatte beide Züge auf der eingleisigen Strecke passieren lassen. Gegen ihn sei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet worden, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Wolfgang Giese.

16.02.2016 UPDATE: 16.02.2016 14:31 Uhr 17 Sekunden

Bad Aibling (dpa) - Das Zugunglück von Bad Aibling mit elf Toten und mehr als 80 Verletzten geht laut Ermittler auf menschliches Versagen zurück. Die beiden Nahverkehrszüge waren am Dienstag vergangener Woche bei Bad Aibling frontal zusammengestoßen. Elf Menschen kamen ums Leben, mehr als 80 Insassen wurden teils schwer verletzt. Der Fahrdienstleiter hatte beide Züge auf der eingleisigen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?