Plus

Ende der Eiszeit: Papst und Patriarch wollen Christen einen

Havanna (dpa) - Eine Umarmung, Bruderküsse und eine gemeinsame Erklärung: Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kirill haben bei ihrem historischen ersten Treffen auf Kuba Kirchengeschichte geschrieben. Angesichts von Krieg und Terror in der Welt betonten sie in der kubanischen Hauptstadt Havanna gestern ihre Gemeinsamkeiten. Die Begegnung solle "zur Wiederherstellung dieser von Gott gewollten Einheit" beitragen, heißt es in einer Erklärung. Diese haben beide nach dem ersten Treffen zweier Oberhäupter der beiden Kirchen nach fast 1000 Jahren der Spaltung unterschrieben.

13.02.2016 UPDATE: 13.02.2016 17:16 Uhr 18 Sekunden
Papst Franziskus und Patriarch Kirill
Die Oberhäupter der katholischen und russisch-orthodoxen Kirche: Papst Franziskus und Patriarch Kirill kommen in Kuba zusammen. Foto: Giorgio Onorati

Havanna (dpa) - Eine Umarmung, Bruderküsse und eine gemeinsame Erklärung: Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kirill haben bei ihrem historischen ersten Treffen auf Kuba Kirchengeschichte geschrieben. Angesichts von Krieg und Terror in der Welt betonten sie in der kubanischen Hauptstadt Havanna gestern ihre Gemeinsamkeiten. Die Begegnung solle "zur Wiederherstellung dieser

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?