Plus

Schulen im Iran wegen akuter Luftverschmutzung geschlossen

Teheran (dpa) - Wegen anhaltender akuter Luftverschmutzung sind in der Millionenmetropole Teheran und anderen Großstädten des Irans Kindergärten und Schulen geschlossen werden. Außerdem galt ein Fahrverbot für Lastwagen in Großstädten, wie die zuständigen Behörden mitteilten. Wegen der Lage wurden sogar mehrere Fußballspiele abgesagt. Das Gesundheitsministerium forderte Kinder und ältere Menschen dringend dazu auf, zuhause zu bleiben. Die Luftverschmutzung im Iran lag in den vergangenen Tagen weit über den internationalen Grenzwerten.

01.12.2019 UPDATE: 01.12.2019 08:58 Uhr 17 Sekunden

Teheran (dpa) - Wegen anhaltender akuter Luftverschmutzung sind in der Millionenmetropole Teheran und anderen Großstädten des Irans Kindergärten und Schulen geschlossen werden. Außerdem galt ein Fahrverbot für Lastwagen in Großstädten, wie die zuständigen Behörden mitteilten. Wegen der Lage wurden sogar mehrere Fußballspiele abgesagt. Das Gesundheitsministerium forderte Kinder und ältere

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?