Plus

Hockenheimring-Boss: 2020 wohl kein deutsches Formel-1-Rennen

Hockenheim (dpa) - Die Betreiber des Hockenheimrings haben keine große Hoffnung auf ein Formel-1-Rennen in Deutschland im kommenden Jahr. Mit dem Rennserien-Besitzer Liberty Media rede man zwar "permanent über die Zukunft, aber noch nicht von einem Vertrag", sagte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler der dpa. "Für 2020 sieht es aber so aus, dass es hier keinen deutschen Grand Prix gibt. Es sollen 21 Rennen bleiben, Hanoi und Zandvoort kommen hinzu, also müssen Veranstaltungen rausfallen. So wie es aussieht, gehören Barcelona und Mexiko zu den Kandidaten, wir auch."

23.07.2019 UPDATE: 23.07.2019 12:13 Uhr 19 Sekunden

Hockenheim (dpa) - Die Betreiber des Hockenheimrings haben keine große Hoffnung auf ein Formel-1-Rennen in Deutschland im kommenden Jahr. Mit dem Rennserien-Besitzer Liberty Media rede man zwar "permanent über die Zukunft, aber noch nicht von einem Vertrag", sagte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler der dpa. "Für 2020 sieht es aber so aus, dass es hier keinen deutschen Grand Prix gibt.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?