Plus

Historische Niederlage bei Brexit-Abstimmung erwartet

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May wird bei der Abstimmung über das Brexit-Abkommen voraussichtlich eine historische Niederlage einstecken. Politiker und Wirtschaftsvertreter warnten kurz vor dem Votum im Londoner Parlament vor den Folgen für die Europäische Union und Unternehmen, falls es am 29. März zu einem ungeordneten EU-Austritt kommen sollte. May wird möglicherweise nach einer Niederlage versuchen, Brüssel noch Zugeständnisse abzuringen, um dann ein zweites Mal über den Deal abstimmen zu lassen. Bundesaußenminister Heiko Maas ist aber skeptisch, "dass das Abkommen grundsätzlich noch einmal aufgeschnürt werden kann".

15.01.2019 UPDATE: 15.01.2019 19:53 Uhr 20 Sekunden

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May wird bei der Abstimmung über das Brexit-Abkommen voraussichtlich eine historische Niederlage einstecken. Politiker und Wirtschaftsvertreter warnten kurz vor dem Votum im Londoner Parlament vor den Folgen für die Europäische Union und Unternehmen, falls es am 29. März zu einem ungeordneten EU-Austritt kommen sollte. May wird

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?