Plus Großer Preis von Aachen

Springreiter Deußer verpasst Sieg beim CHIO-Höhepunkt knapp

Die deutschen Reiterinnen dominieren die Dressur, vor allem das Geburtstagskind. Bei den Springreitern feierte einen US-Amerikaner in einem spannenden Finale den CHIO-Sieg.

21.07.2019 UPDATE: 21.07.2019 13:08 Uhr 2 Minuten, 7 Sekunden
Daniel Deußer
Daniel Deußer fehlten lediglich 0,37 Sekunden zum Sieg in Aachen. Foto: Uwe Anspach

Aachen (dpa) - 0,37 Sekunden fehlten Daniel Deußer zum Sieg. Nur der US-Amerikaner Kent Farrington war beim Höhepunkt des CHIO in Aachen mit Gazelle schneller als der deutsche Springreiter mit Tobago.

"Schade, das war knapp", kommentierte Deußer nach dem zweiten Platz im Großen Preis des berühmtesten Reitturniers der Welt.

Der letzte Ritt entschied. Deußer musste mit Tobago

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?