Plus

Generalbundesanwalt ermittelt gegen Neonazi-Kameradschaft

Karlsruhe (dpa) - Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen mehrere Mitglieder der Neonazi-Kameradschaft "Aryans" wegen Verdachts auf Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Ermittlungen richten sich gegen fünf Beschuldigte und wurden im März 2018 eingeleitet, wie NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" berichteten. Im September gab es demnach Durchsuchungen in Aschaffenburg, Darmstadt und anderen Orten in Hessen. Festgenommen wurde aber niemand. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe äußerte sich dazu nicht.

18.01.2019 UPDATE: 18.01.2019 12:53 Uhr 14 Sekunden

Karlsruhe (dpa) - Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen mehrere Mitglieder der Neonazi-Kameradschaft "Aryans" wegen Verdachts auf Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Ermittlungen richten sich gegen fünf Beschuldigte und wurden im März 2018 eingeleitet, wie NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" berichteten. Im September gab es demnach Durchsuchungen in Aschaffenburg, Darmstadt und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?