Plus Frauenfußball-WM

DFB-Frauen mit "Wir-Gefühl" und "Magengrummeln" gegen China

Los geht's: Seit Montag sind die DFB-Frauen in Frankreich und können das erste WM-Spiel kaum noch abwarten. China könnte Samstag gleich ein harter Prüfstein werden. Doch nicht nur Bundestrainerin Voss-Tecklenburg strahlt viel Zuversicht aus. "Ich freue mich mega."

07.06.2019 UPDATE: 07.06.2019 15:03 Uhr 2 Minuten, 17 Sekunden
Martina Voss-Tecklenbur
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft zum WM-Auftakt mit ihrem Team auf China. Foto: Sebastian Gollnow

Rennes (dpa) - Martina Voss-Tecklenburg verspürt "vielleicht ein leichtes Magengrummeln", Svenja Huth ist "voller Vorfreude" - in jedem Fall sehnen die deutsche Fußballerinnen ihr erstes Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich herbei.

"Jetzt geht es endlich los. Wir sind bereit, den ersten großen Schritt zu machen", sagte die Bundestrainerin vor dem WM-Auftaktmatch gegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?