Plus European-League-Final-Four

Deutsches Handball-Trio hofft auf Europa-Triumph

Der zweithöchste Europacup-Wettbewerb im Handball ist seit mehr als zwei Jahrzehnten eine deutsche Domäne. Trotz des neuen Namens und Formats soll sich daran beim Finalturnier am Wochenende nichts ändern.

21.05.2021 UPDATE: 21.05.2021 12:08 Uhr 2 Minuten, 6 Sekunden
Kim Ekdahl Du Rietz
Kehrt extra für das Finalturnier der European League zu den Rhein-Neckar Löwen zurück: Kim Ekdahl du Rietz. Foto: Uwe Anspach/dpa

Mannheim (dpa) - Neuer Pokal, altes Bild: Gleich drei deutsche Handball-Clubs greifen beim Final Four der European League nach dem Premierentitel und wollen die Bundesliga-Dominanz im zweithöchsten europäischen Vereinswettbewerb fortsetzen.

Immerhin triumphierten im Vorläuferwettbewerb EHF-Cup in den vergangenen 24 Jahren gleich 21 Mal deutsche Teams - darunter auch die Rhein-Neckar

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?