Plus

Deutschland zieht Personal von Sophia-Mission ab

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung wird auch das Personal aus dem Hauptquartier der Sophia-Mission in Rom abziehen. Der deutsche Anteil der Einsatzführung werde seine Arbeit zum 30. Juni einstellen, heißt es in einer Unterrichtung des Bundestages, die der dpa vorliegt. Zunächst werde die deutsche Beteiligung "damit ruhen". Deutschland hatte im Januar angekündigt, bis auf weiteres keine neuen Schiffe für die Operation Sophia vor der libyschen Küste bereitzustellen. Hintergrund ist ein ungelöster Streit um die Aufnahme von Migranten in europäischen Ländern.

05.06.2019 UPDATE: 05.06.2019 14:58 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung wird auch das Personal aus dem Hauptquartier der Sophia-Mission in Rom abziehen. Der deutsche Anteil der Einsatzführung werde seine Arbeit zum 30. Juni einstellen, heißt es in einer Unterrichtung des Bundestages, die der dpa vorliegt. Zunächst werde die deutsche Beteiligung "damit ruhen". Deutschland hatte im Januar angekündigt, bis auf weiteres keine neuen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?