Plus

Algeriens Übergangspräsident will vorerst im Amt bleiben

Algier (dpa) - Nach der Verschiebung der Präsidentenwahl in Algerien will Übergangsstaatschef Abdelkader Bensaleh bis auf Weiteres im Amt bleiben. Die derzeitige Lage zwinge ihn, die Verantwortung des Präsidenten bis zur Wahl eines Staatschefs weiter zu tragen, sagte Bensaleh in einer TV-Ansprache. Er rief zu einem "umfassenden Dialog" auf, um einen Weg des Konsenses zu finden. Zugleich versprach er eine faire und transparente Präsidentenwahl. In dem nordafrikanischen Land kommt es seit Wochen zu Massenprotesten gegen die politische Elite.

06.06.2019 UPDATE: 06.06.2019 23:53 Uhr 17 Sekunden

Algier (dpa) - Nach der Verschiebung der Präsidentenwahl in Algerien will Übergangsstaatschef Abdelkader Bensaleh bis auf Weiteres im Amt bleiben. Die derzeitige Lage zwinge ihn, die Verantwortung des Präsidenten bis zur Wahl eines Staatschefs weiter zu tragen, sagte Bensaleh in einer TV-Ansprache. Er rief zu einem "umfassenden Dialog" auf, um einen Weg des Konsenses zu finden. Zugleich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?