Plus

Südkorea: Korruptionsaffäre überschattet Winterspiele

Pyeongchang (dpa) - Lee Hee Beom könnte eigentlich zufrieden sein, sehr zufrieden sogar. Der Organisationschef für die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang darf nämlich stolz berichten, dass die Vorbereitungen bestens vorankommen.

10.11.2016 UPDATE: 10.11.2016 10:01 Uhr 2 Minuten, 12 Sekunden
Lee Hee Beom
Organisationschef Lee Hee Beom gibt sich trotz der Korruptions-Affäre gelassen. Foto: Michael Kappeler/dpa

Pyeongchang (dpa) - Lee Hee Beom könnte eigentlich zufrieden sein, sehr zufrieden sogar. Der Organisationschef für die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang darf nämlich stolz berichten, dass die Vorbereitungen bestens vorankommen.

Und doch schlägt dem umgänglichen und zupackenden Ex-Handelsminister etwas aufs Gemüt. Südkorea befindet sich in einer politischen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?