Plus

Ferrari-Teamchef will keine WM-Vorhersagen wagen

Singapur (dpa) - Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene will nach dem Sieg seines deutschen Superstars Sebastian Vettel in Singapur keine Prognose über den Ausgang im Formel-1-Titelkampf wagen.

21.09.2015 UPDATE: 21.09.2015 09:21 Uhr 41 Sekunden
Zurückhaltend
Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene lässt sich durch den Erfolg in Singapur nicht zu WM-Vorhersagen verleiten. Foto: Wallace Woon

Singapur (dpa) - Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene will nach dem Sieg seines deutschen Superstars Sebastian Vettel in Singapur keine Prognose über den Ausgang im Formel-1-Titelkampf wagen.

Vettels Rückstand auf den ausgeschiedenen WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton schmolz auf 49 Punkte. Von Hamiltons Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg ist Vettel vor dem nächsten Rennen im japanischen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?