Plus

Bayern planen Signal: Stark wie gegen Leipzig

München (dpa) - Beim Gedanken an den eisigen Start ins Fußball-Jahr blieb Carlo Ancelotti nur ein Lachen. "Es ist heute kalt, es ist morgen kalt. Für uns und für Freiburg. Das ist für keinen ein Vorteil", sagte der Italiener am Tag vor der Ouvertüre zur Bundesliga-Restrunde.

19.01.2017 UPDATE: 19.01.2017 14:37 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden
Einsatzbereit
Bayern-Trainer Carlo Ancelotti (r) kann gegen den SC Freiburg mit Arturo Vidal planen. Foto: Federico Gambarini

München (dpa) - Beim Gedanken an den eisigen Start ins Fußball-Jahr blieb Carlo Ancelotti nur ein Lachen. "Es ist heute kalt, es ist morgen kalt. Für uns und für Freiburg. Das ist für keinen ein Vorteil", sagte der Italiener am Tag vor der Ouvertüre zur Bundesliga-Restrunde.

30 Tage nach der Machtdemonstration beim 3:0 gegen Verfolger RB Leipzig will der FC Bayern mit einem Sieg

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?