hintergrund - Daten und Fakten Haushalt 2017 Rhein-Neckar-Kreises

13.12.2016 UPDATE: 13.12.2016 06:00 Uhr 40 Sekunden

Daten und Fakten zum Haushalt 2017 des Rhein-Neckar-Kreises

In Sinsheim-Steinsfurt wurde gestern im Rahmen der Kreistagssitzung der Kreishaushalt 2017 mehrheitlich verabschiedet. Nachfolgend einige Daten und Fakten aus dem Zahlenwerk:

> Das gesamte Haushaltsplanvolumen beträgt für das Jahr 2017 rund 726 Millionen Euro, von denen rund 664,6 Millionen Euro auf den Kernhaushalt, 61,2 Millionen Euro auf den Eigenbetrieb Bau und Vermögen sowie 272.000 Euro auf die Freiherr von Ullner’sche Stiftung entfallen.

> 2016 hatte der Gesamthaushalt ein Volumen von rund 722,5 Millionen Euro. Dies bedeutet im neuen Haushaltsjahr eine leichte Steigerung von knapp 3,5 Millionen Euro.

> Größter Einnahmenposten ist die sogenannte Kreisumlage - also Geld, das der Kreis von seinen 54 Städten und Gemeinden nach deren Steuerkraft erhält. Im kommenden Jahr zahlen die Kommunen fast 253,5 Millionen Euro in die Kreiskasse. Im laufenden Haushaltsjahr waren es noch 258 Millionen Euro gewesen.

> Die größten Beitragszahler 2017 sind Walldorf (45,8 Millionen Euro), Weinheim (18,8 Millionen), St. Leon-Rot (14,8 Millionen) und Sinsheim (13,5 Millionen).

> Größter Ausgabeposten im Haushalt 2017 des Rhein-Neckar-Kreises ist wie stets der Sozialetat. Im Bereich Sozialamt muss der Kreis rund 151,8 Millionen Euro aufwenden, im Bereich Jugendamt werden knapp 68 Millionen Euro fällig. sha