Lobeshymnen auf Demba Ba

In England feiern ihn seine Mitspieler: "Demba kann uns aus den Schwierigkeiten feuern"  

17.02.2011 UPDATE: 17.02.2011 11:00 Uhr 45 Sekunden
Lobeshymnen auf Demba Ba

In England feiern ihn seine Mitspieler: "Demba kann uns aus den Schwierigkeiten feuern"

 

Man könnte meinen, er habe West Ham United in die Champions League geschossen. Dabei hat Demba Ba seinen neuen Club nur vor einer Niederlage im Abstiegskampf bewahrt und mit seinen beiden Toren ein 3:3 gegen West Bromwich Albion gerettet. Trotzdem singen sie dem Ex-Hoffenheimer in diesen Tagen Loblieder auf der Insel. West Hams Mannschaftskapitän Scott Parker lässt in der englischen Sun verlauten: "Demba kann uns aus den Schwierigkeiten feuern. Er kam rein und hat massiv zugeschlagen." Und Teamkollege Mark Noble fügte hinzu: "In den nächsten Begegnungen brauchen wir einen Spieler wie ihn." Auch die Sun selbst stimmt in die Lobeshymnen mit ein, sagt: "Ba erklärte bei seiner Ankunft in West Ham, dass er der Mann sei, der dem Club den Premier League-Status retten werde  und es ist schwierig ihm nicht zu glauben nach diesen zwei tollen Toren und der Action geladenen Vorstellung in der zweiten Halbzeit." Auf der Club Homepage von West Ham ist sogar zu vernehmen: "Die Hammers sahen schon wie tot und begraben aus (...) als Demba Ba ein kaum zu glaubendes Comeback auslöste." Demba Ba - so furios war er auch einst in Hoffenheim gestartet...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.