Compper rückt jetzt ins Mittelfeld auf

Verteidiger Marvin Compper bleibt wohl trotz zuletzt schwacher Leistungen weiter in der 1899-Startelf

18.02.2010 UPDATE: 18.02.2010 15:04 Uhr 34 Sekunden
Compper rückt jetzt ins Mittelfeld auf

Verteidiger Marvin Compper bleibt wohl trotz zuletzt schwacher Leistungen weiter in der 1899-Startelf

In den letzten Wochen überzeugte Marvin Compper nicht gerade durch gute Leistungen. Sowohl gegen Hannover als auch in Bochum sah der Innenverteidiger schwach aus, war für die Gegentore meist mitverantwortlich.

Weil Hoffenheim aber die Spieler ausgehen (Salihovic, Gustavo, Zuculini, Weis, Jaissle, Beck, Ibertsberger und Obasi fallen aus) muss Compper nicht um seinen Platz in Hoffenheims Stammelf fürchten.

Allerdings wird der Linksfuß gegen Mönchengladbach nicht wie gewohnt in der Innenverteidigung spielen, sondern weiter vorne. "Gut möglich, dass Marvin von Beginn an im Mittelfeld spielt. Das ist eine naheliegende Option. Er hat bereits in einigen Testspielen als Sechser gespielt. Und vielleicht ist es für ihn auch ganz hilfreich, wenn er in einem anderen Mannschaftsteil seine Qualitäten mal wieder zeigen kann." sagte Trainer Ralf Rangnick.

Für Compper werden entweder Per Nilsson oder Isaac Vorsah in die Innenverteidigung rücken.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.