Plus

14 Menschen sterben bei Busunfall in Afghanistan

Kabul (dpa) - Bei einem Busunfall in der afghanischen Provinz Farah sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 29 Personen seien verletzt worden, sagte ein Sprecher des Polizeichefs, Mohibullah Mohib. Unter den Toten seien Frauen und Kinder. Unfallursache sei überhöhte Geschwindigkeit des Busses gewesen. Er geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem Lastwagen, als er auf der Überlandstraße zwischen der westlichen Stadt Herat in Richtung Kabul unterwegs war.

21.09.2018 UPDATE: 21.09.2018 09:08 Uhr 15 Sekunden

Kabul (dpa) - Bei einem Busunfall in der afghanischen Provinz Farah sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 29 Personen seien verletzt worden, sagte ein Sprecher des Polizeichefs, Mohibullah Mohib. Unter den Toten seien Frauen und Kinder. Unfallursache sei überhöhte Geschwindigkeit des Busses gewesen. Er geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem Lastwagen, als er auf der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?