Plus Sandhausen

"Der Wald kämpft ums Überleben"

Hitze, Trockenheit und Schädlinge setzen den Bäumen in Sandhausen zu - Ein 2,5 Hektar großes Gebiet ist bereits abgestorben

09.08.2020 UPDATE: 10.08.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 18 Sekunden
Die Hitze und die Trockenheit der vergangenen Jahre haben die Bäume am Rande des Hardtwaldes sichtbar zerstört. Foto: Scheuermann

Von Sabrina Lehr

Sandhausen. Rot-braune Flecken inmitten von Grün: Der Blick auf den Sandhäuser Gemeindewald aus der Vogelperspektive macht keine Freude. Inmitten von Kiefern und Eichen mit leuchtend grünen Nadeln und Blättern fallen immer wieder Bäume auf, deren Kronen vertrocknet wirken. Besonders augenfällig ist das Phänomen an den Sandhäuser Dünen nahe der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.