Plus Gemeinderat Sinsheim

Tigermücken, E-Bikes und neue Stühle

Wofür gibt die Stadt ihr Geld aus? Bei der Besprechung des mehr als 500 Seiten dicken Haushalts kamen zahlreiche Punkte zur Sprache.

22.11.2022 UPDATE: 22.11.2022 06:00 Uhr 5 Minuten, 45 Sekunden
Neben allerlei Schmutz am Bahnhof und der Fußgängerbrücke ärgerte sich Stadtrat Jens-Jochen Roth vor allem über den Taubendreck. „Man kann dort bald nicht mehr ohne Schirm rumlaufen“, monierte er, die Bahn unternehme zu wenig. Foto: Christian Beck

Von Christian Beck

Sinsheim. Mehr als 500 Seiten umfasst der Haushalt, über mehrere Stunden wird er in öffentlicher Sitzung durchgeblättert, werden Positionen hinterfragt, Vorhaben diskutiert. Traditionell kommt dabei so manch spannendes Detail ans Licht. Einige Punkte im Überblick:

> So manche Unsicherheit sprach zuvor Kämmerer Ulrich Landwehr an: So wurde davon

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.