Weinheim

Auch eine Ente kam zur Eröffnung des Waldschwimmbads

Knapp 400 Gäste tummelten sich am Samstag in der Freibad-Anlage im Gorxheimertal. Die Preiserhöhung vom letzten Jahr ist weiter Thema.

15.05.2022 UPDATE: 16.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 13 Sekunden

 

Ein ganz besonderer Gast im Waldschwimmbad. Foto: Dorn

Von Volker Knab

Weinheim. Es herrscht Bilderbuchstimmung am Samstagmorgen gegen 11 Uhr im Weinheimer Waldschwimmbad. Im tiefen Becken ziehen die Schwimmer in aller Ruhe ihre Bahnen. Vom Becken daneben erschallt wieder und wieder Lachen: An der Rutsche eilen die ersten Kinder die Treppe hoch. Andere schnorcheln um das Whirlpool-Element herum. Es ist der diesjährige Eröffnungstag im Waldschwimmbad.

Am Abend sieht die Bilanz vielversprechend aus, auch was den weiteren Saisonverlauf betrifft. "Wir hatten knapp 400 Badegäste", teilt der derzeitige Bereichsleiter für die Bäder bei der TSG Weinheim, Carsten Jakob, am Sonntag auf Anfrage der RNZ mit. "Bei sehr gutem Wetter haben wir an den Wochenenden zwischen 1500 und 2500 Badegäste pro Tag", meint er.

Frische Waldluft und Badewasser auf 50 Metern Länge: Im Waldschwimmbad kann man seine Bahnen ziehen. Foto: Dorn

"Das ist tatsächlich nicht ungewöhnlich", sagt auch Renate Meier. Sie kassiert die Schwimmkunden seit acht Jahren im Freibad ab. Sie weiß Bescheid über die starke Frequenz, die sich bei gutem Wetter einstellt, vor allem an Sonntagen. Samstage seien generell etwas weniger stark nachgefragt.

Marianne Eigermann-Schmalz und Christina Sohnchen haben bereits ihre Runden gedreht. Die beiden Besucherinnen genießen ein Getränk auf der Terrasse des Schwimmbad-Kiosks. "Wir sind froh, am Eröffnungstag dabei zu sein. Nein, im Ernst, wir sind regelmäßig da", scherzt Eigermann-Schmalz auf die Frage, ob sie zu den Stammgästen des Bads gehört. "Mehrmals die Woche schwimmen wir hier", ergänzt ihre Begleiterin. An dem Freibad schätzen die beiden besonders die Lage und die Beckengröße mit den 50 Meter langen Bahnen. Das Bad sei sehr gepflegt, sagen sie. Es sei selten überfüllt, deshalb habe man fast nie Parkprobleme.

Auch interessant
Weinheim: So "megatoll" war die Öffnung des Waldschwimmbads
Weinheim: So läuft der Betrieb im Freibad und im Hector-Sport-Centrum an
Weinheim: Knackige Erhöhungen bei Freibadpreisen

Selbst während der heftigeren Phasen der Corona-Pandemie sei die Einrichtung so offen gehalten worden wie möglich. Zu den morgendlichen Schwimmern zählt auch Martin Toth. "Ich bin so froh, dass wir dieses Bad hier haben", sagt er. Seit sechs Jahren zieht er regelmäßig im Waldschwimmbad zur körperlichen Ertüchtigung seine Bahnen. "Ich bin fast täglich hier. Das Bad verdient aber mehr Besucher", meint er. Mit seinem Enkelkind ist er regelmäßig da, erzählt er weiter: "Der hat auch hier sein Schwimmabzeichen gemacht."

Der Bereichsleiter Bäder bei der TSG Weinheimer, Carsten Jakob, freute sich am Samstag auch über tierischen Besuch. Foto: Dorn

Mit der Eröffnung hat die Turn- und ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.