Plus Schriesheim

Nach zwei Jahren Pause gibt's wieder eine Weinwanderung

Es wird wieder gewandert und getrunken: Am übernächsten Sonntag startet sie mit zwölf Stationen. Drei Führungen beginnen am Rathaus.

10.09.2022 UPDATE: 11.09.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 2 Sekunden
Schriesheims Winzer und Gastronomen laden unter Federführung des Verkehrsvereins am Sonntag, 18. September, zur Weinwanderung ein. Zum Pressegespräch versammelten sie sich an der Station 8, der Weinberghütte des „Neuen Ludwigstal“, mit dem prächtigen Blick auf die Rheinebene. Foto: Dorn

Von Max Rieser

Schriesheim. Nach einem fast normalen Straßenfest steht dem nächsten Fest im Zeichen des Weins nichts mehr im Wege: Am übernächsten Sonntag, 18. September, findet wieder die Schriesheimer Weinwanderung statt, die unter der Federführung des Verkehrsvereins auf die Beine gestellt wird. Diesmal sogar mit hohem Besuch. Bestätigt ist, dass der Bürgermeister von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.