Plus

Hirschberg: Eltern besichtigten die "Luxusvariante" eines Waldkindergartens

Neugierige Eltern besichtigten den Kindergarten der Arbeiterwohlfahrt am Kohlbach - Die Bauwagen sind mit Strom, Wasser und bald auch Telefon ausgestattet

03.05.2015 UPDATE: 04.05.2015 06:00 Uhr 1 Minute, 55 Sekunden

Fast zu luxuriös eingerichtet sind die zwei Bauwagen für den Geschmack des Kindergartenleiters, das pädagogische Konzept entspricht aber voll und ganz dem eines Waldkindergartens: Die Kinder sind eigentlich den ganzen Tag draußen unterwegs, bewegen sich viel, sägen Feuerholz oder helfen beim Kochen des Mittagessens. Fotos: Kreutzer

Von Stefan Zeeh

Hirschberg-Großsachsen. "Wir haben hier die Luxusvariante eines Waldkindergartens", stellte dieser Tage Kindergartenleiter Frank Elfner bei einem Besuchernachmittag den Großsachsener Waldkindergarten am Kohlbach rund zehn neugierigen Eltern vor. Tatsächlich sehen die beiden aufgestellten Bauwagen nicht nur schick aus, sondern beherbergen in ihrem Inneren Dinge des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.