Plus Walldorf

Das Ende der Freileitungen naht

Die Stadtwerke wollen künftig ihre Kunden über Erdkabel versorgen. Der Baubeginn soll im Herbst sein. Gleichzeitig wird Glasfaser mitverlegt.

15.02.2022 UPDATE: 16.02.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 22 Sekunden
75 Prozent der Gebäude in der Walldorfer Wohnstadt sind über Freileitungen auf den Dächern an das Stromnetz angeschlossen. Dessen Dimensionierung ist allerdings in Hinblick auf immer mehr Elektrofahrzeuge, die an den Häusern geladen werden, zu schwach. Foto: Pfeifer

Von Timo Teufert

Walldorf. Mit der derzeitigen Infrastruktur kann die Verkehrswende in der Walldorfer Wohnstadt nicht gelingen: Weil 75 Prozent der Wohnbebauung nur über Freileitungen mit Strom versorgt werden, ist es heute für die Stadtwerke nicht möglich, allen Wünschen nach Ladestationen für Elektroautos nachzukommen. Das Netz ist in seiner Dimensionierung zu schwach,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.