Schönbrunn

Ortsdurchfahrt ist Baustelle

Die Ortsdurchfahrt wird für rund 80.000 Euro aufgeweitet. Bis 24. Juni wird der Verkehr umgeleitet.

08.06.2022 UPDATE: 09.06.2022 06:00 Uhr 53 Sekunden
Kein Durchkommen ist derzeit in der Schönbrunner Ortsdurchfahrt in und aus Richtung Moosbrunn, da die dortige Fahrbahn aufgeweitet wird. Foto: Marcus Deschner.

Schönbrunn. (MD) Diese Woche begannen die Arbeiten zur Beseitigung einer Engstelle in der Schönbrunner Ortsdurchfahrt. Die Kreisstraße K4105, wie die offizielle Bezeichnung dafür lautet, wird in einem Kurvenbereich deutlich aufgeweitet.

An dieser Stelle kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen, besonders wenn sich Lastwagen begegneten. Eine Veränderung der Situation wurde erst möglich, als ein dort stehendes altes und zuletzt unbewohntes Haus abgerissen wurde. Der Grundstückseigentümer einigte sich mit dem Rhein-Neckar-Kreis, der Straßenbaulastträger ist, über die Abgabe von etwas Gelände, die Sandsteinmauer wurde ein Stück weit zurückgesetzt. Auf dem Privatgelände errichtete der Mann mittlerweile einen größeren Carport.

Auch interessant
Schönbrunn: Engstelle der Ortsdurchfahrt soll entschärft werden
Schönbrunn: Ortsdurchfahrt wird gesperrt

Die K4105 ist derweil an dieser Stelle dicht, da die Straßenbauarbeiten laut Kreissprecherin Silke Hartmann nur unter Vollsperrung durchgeführt werden können. Der Verkehr in und aus Richtung Moosbrunn werde über die Landesstraße L595 und die Kreisstraße K4106 umgeleitet. Innerhalb des gesperrten Bereichs könnten die Anwohner zu- und abfahren, soweit es die Arbeitsabläufe zuließen, so Hartmann. Während der momentanen Pfingstferien können die Bushaltestellen "Schule" und "Oberschönbrunn" von den Fahrzeugen der VRN-Linien 754 und 822 nicht angefahren werden, Ersatzhaltestelle für beide ist "Unterschönbrunn". Ab dem 20. Juni verkehren die Linienbusse wieder regulär. Hartmann zufolge umfasst die hundert Meter lange Straßenbaumaßnahme etwa 600 Quadratmeter Asphaltfläche und kostet den Kreis rund 80 000 Euro. Die Arbeiten sollen spätestens bis zum 24. Juni abgeschlossen sein.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.