OB-Wahl Mosbach

Sehen Sie hier das große Kandidaten-Duell (Video)

Beim RNZ-Forum wurden Fragen der RNZ-Leserinnen- und Leser gestellt.

14.06.2022 UPDATE: 15.06.2022 06:00 Uhr 48 Sekunden
Die beiden OB-Kandidaten Michael Jann (l.) und Julian Stipp (r.) stellten sich im Haus der Wirtschaft unter anderem den Fragen von RNZ-Lesern. Foto: Uhlrich

Mosbach. (schat) Die Ampel schaltete nur selten auf Rot, die Protagonisten lieferten kurz und prägnant ab. Beim RNZ-Forum zur Oberbürgermeisterwahl in Mosbach (am 26. Juni anstehend) stellten sich die beiden Bewerber – Amtsinhaber Michael Jann und Herausforderer Julian Stipp – im Haus der Wirtschaft unter anderem den Fragen der RNZ-Leser. Bei klarer Zeitvorgabe hatten die Bewerber ein breites Spektrum an Fragestellungen abzuarbeiten, eine Antwort-Ampel diente dabei als optische Hilfestellung, wechselte die von Grün auf Gelb, war es Zeit, zum Abschluss zu kommen.

Hier finden Sie externe Inhalte von Youtube

Nur mit Ihrer Zustimmung wird dieser Inhalt angezeigt. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

Da die Resonanz auf den Aufruf an die Leserinnen und Leser, uns individuelle Fragen für die OB-Kandidaten zu schicken, erfreulich gut war, musste eine "Losfee" über die Auswahl der zu behandelnden Themen entscheiden. In diese Rolle schlüpfte Dr. Andreas Hildenbrand als Co-Gastgeber des Forums. Der Geschäftsführer der IHK Rhein-Neckar Mosbach bewies ein glückliches Händchen: Mit den zehn gelosten Fragen spannte sich ein stattlicher Themenbogen, von Kindern über Jugendliche und Familienpolitik bis zu Senioren, von Verkehr und Mobilität über Biodiversität, fairen Handel oder regenerative Energien bis zum Städtebau reichend.

Auch interessant
OB-Wahl Mosbach: Es wird ein Duell zwischen Michael Jann und Julian Stipp
OB-Wahl Mosbach: Julian Stipp tritt an
OB-Wahl Mosbach: Die höchste Stelle ist ausgeschrieben

Fragen aus dem Bereich der Wirtschaft und der Hochschule, für die vorab der Austausch mit Unternehmen sowie Studierendenvertretern gesucht worden war, ergänzten die Frage-Antwort-Runde. "Wir haben einen aufschlussreichen Dialog erlebt, Schnittmengen und Unterschiede herausgearbeitet", befand Andreas Hildenbrand nach dem einstündigen Talk.

Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.