Plus Mosbach

Generalsanierung der Pestalozzi-Realschule wird Mammutprojekt

Der Technische Ausschuss bringt die weitere energetische Sanierung der Schule und einen Brückenneubau auf den Weg.

29.09.2022 UPDATE: 29.09.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 13 Sekunden
Mammutprojekt: Die Generalsanierung der Pestalozzi-Realschule läuft schon geraume Zeit und soll bis Sommer 2024 abgeschlossen sein. Mit einer weiteren energetischen Maßnahme will man nun in den Genuss einer neuen Förderung kommen. Foto: Heiko Schattauer

Von Heiko Schattauer

Mosbach. Die Stadt Mosbach ist reich an Schulen. Das ist gut für die Bildung und eröffnet vielfältige Bildungswege. Das bedeutet aber auch fortlaufende Kosten für die Unterhaltung der Schulgebäude. Und zuletzt auch außergewöhnliche Belastungen aufgrund notwendiger und teils überaus aufwendiger Sanierungen. Das mithin größte Erneuerungsprojekt läuft seit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.