Hardheim

Solidarität für das gebeutelte Suippes

In der französischen Partnergemeinde wütete ein Tornado. Die Gemeinde hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

25.11.2022 UPDATE: 25.11.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 5 Sekunden
In der französischen Partnergemeinde Suippes hat ein Tornado großen Schaden angerichtet. Die Feuerwache hat es dabei besonders getroffen. Foto: Feuerwehr Suippes

Hardheim/Suippes. (dore) "Die Momente eines schrecklichen Tornados in Frankreich heute. Totale Zerstörung in Suippes" – mit diesen Schlagworten ist ein Video betitelt, das vor einer Woche auf der Internetplattform Youtube eingestellt wurde und von dem die RNZ jetzt erfahren hat. Und es sind in der Tat erschreckende Bilder, die dort vom Nachmittag des 17. November von der französischen Partnergemeinde Hardheims zu sehen sind: Umherfliegende Dachziegel, weggefegte Dächer, umgestürzte Bäume.

"Nur" etwa eine Minute soll der Tornado gewütet haben, doch der Schaden ist heftig. Bis zu 50 Häuser waren betroffen, die Feuerwache und ein Ballsaal wurden schwer beschädigt. Zu mehr als 50 Prozent sei das Feuerwehr- und Rettungszentrum zerstört worden, wie französische Medien berichten. 60 Mann und 26 Maschinen seien von den Feuerwehrleuten mobilisiert worden, darunter "Spezialteams", insbesondere eine Rettungsgruppe und Drohnen.

Bis um 18 Uhr waren rund 180 Haushalte der 3800-Einwohner-Stadt ohne Strom. Immerhin soll es zu keinen Verletzten gekommen sein. "Es war ein heftiges, sehr kurzes, absolut unvorhersehbares Phänomen", das "sehr starken Schaden anrichtete", beschrieb der Präfekt der Marne (Region, in der Suippes liegt), Henri Prévost, vor Ort.

Als Zeichen der Solidarität hat die Gemeinde Hardheim nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um die Partnergemeinde bei den Aufräumarbeiten finanziell zu unterstützen. Hierfür wird während des Hardheimer Weihnachtsmarkts an diesem Wochenende (Freitag, 25., bis Sonntag, 27. November) eine Spendenkasse an der Verkaufshütte des Freundes- und Förderkreises Krankenhaus Hardheim bereitstehen. Alternativ können Beträge unter Nennung des Verwendungszwecks "Spende Suippes" auf eines der nachstehenden Konten der Gemeinde Hardheim überwiesen werden: Sparkasse Tauberfranken, IBAN: DE85.6735.2565.0005 0001 79; Volksbank Franken, IBAN: DE68.6746.1424.0021 0124 08; Volksbank Main-Tauber, IBAN: DE37.6739.0000.0025 6199 00.

"Es wird um rege Beteiligung gebeten. Die Gemeinde Hardheim dankt der gesamten Bevölkerung im Voraus für die Unterstützung der Aktion", teilt die Erftalgemeinde mit.

Auch interessant
WM bei der Arbeit schauen?: Der Beamer läuft nur selten heiß
Hardheim: Diebe stehlen Hackfleisch, Gulasch und Nudeln
Hardheim: Verkehrsschilder gestohlen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.