Plus Neckar-Odenwald-Kreis

Der Wolf als Phantom - Was hinter der "Hysterie" steckt

Angebliche Sichtungen und Risse von Wildschweinen im Neckar-Odenwald-Kreis haben sich nicht bestätigt - Begegnungen mit Menschen sind selten

26.12.2017 UPDATE: 27.12.2017 06:00 Uhr 2 Minuten, 24 Sekunden

Bislang haben sich alle angeblichen Wolfssichtungen und -risse im Neckar-Odenwald-Kreis nicht bestätigt. Erst vor kurzem wurden zwei Wildschwein-Kadaver untersucht, die fälschlicherweise dem Wolf zugerechnet worden waren. Foto: Rüdiger Busch

Neckar-Odenwald-Kreis. (rüb) Spätestens seit ein Wolf Ende Oktober bei Unterkessach (Kreis Heilbronn) drei Lämmer gerissen hat, steht fest, dass er 150 Jahre nach seiner Ausrottung in die Region zurückgekehrt ist. Dass er seine Pfoten auch schon in den Neckar-Odenwald-Kreis gesetzt hat, ist da naheliegend. In den letzten Tagen häuften sich Berichte über angebliche Sichtungen und Risse von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.