">
Plus

Open Data: Wie kann Heidelberg den riesigen Schatz heben?

"Open Data" soll das Wissen Heidelbergs für alle nutzbar machen - Oberbürgermeister Würzner: "Die Daten gehören den Bürgern"

18.12.2015 UPDATE: 19.12.2015 18:00 Uhr 2 Minuten, 56 Sekunden

Wie soll ein Rollstuhlfahrer nach Neuenheim kommen? Über den Wehrsteg ist es nicht möglich. Eine barrierefreier Routenplaner, gesprickt mit Daten aus dem Rathaus, könnte helfen. Archivfoto: Stefan Kresin

Von Götz Münstermann

Heidelberg besitzt einen Schatz: Riesenmengen an Daten über das Leben in der Stadt. Doch weder die Rathaus-Mitarbeiter noch die Heidelberger können diesen Schatz bislang heben. Dabei haben sie ihn mit ihren Steuergeldern bezahlt. Das könnte sich ändern, wie sich beim Gespräch über Open Data (offene Daten) mit Oberbürgermeister Eckart Würzner am Donnerstag bei "Hol

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.