Plus Königlich kuren

Medizintourismus boomt in Böhmen

Wo sich schon Chopin, Twain und Goethe erholten: Bäder in Marienbad und Karlsbad

14.02.2019 UPDATE: 16.02.2019 06:00 Uhr 4 Minuten, 26 Sekunden

Die Marienbader Kolonnade im Neobarockstil stammt aus den Jahren 1888/89. Ein Highlight bei Besuchern: Die Singende Fontäne im Kurpark. Sie spuckt nicht nur Wasser, es wird dazu auch klassische Musik gespielt. Aus Lautsprechern tönt diese tagsüber bis 21 Uhr jede ungerade Stunde sieben Minuten lang. Foto: Norbert Krauss

Von Norbert Krauss

Marienbad. Wasserfontänen schießen in einer Höhe von bis zu sechs Metern in den klaren Nachthimmel. Scheinwerfer tauchen die Kaskaden abwechselnd in Gelb, Rot und Grün - ein eindrucksvolles Spektakel. Zu den 250 Wasserstrahlen erklingen aus Lautsprechern klassische Musikstücke. Gebannt verfolgen die zahlreichen Zuschauer im Kurpark des tschechischen Kurortes Marienbad

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.