Plus Das Rätsel Delir

Wenn nach der Operation Verwirrung eintritt

Plötzliche Orientierungslosigkeit. Verwirrung. Erschöpfung - oder Hyperaktivität. Schwere Krankheiten und Operationen bleiben bei Älteren oft nicht ohne Nebenwirkung, dem sogenannten Delir. Doch es gibt Mittel und Wege, sich davor zu schützen.

01.02.2019 UPDATE: 01.02.2019 11:15 Uhr 3 Minuten, 1 Sekunde
Eingriff mit Nachwehen: Gerade ältere Patienten haben nach einer Operation mit Narkose oft mit dem sogenannten Delir zu kämpfen. Foto: Zerocreatives/Westend61/dpa​

Von Julia Felicitas Allmann

Bielefeld/Duisburg (dpa) – Schwere Operationen oder Infekte können vor allem bei älteren Menschen ein Delir auslösen. Die Betroffenen sind verwirrt, urplötzlich müde oder so hyperaktiv wie nie zuvor. Angehörige verwechseln das Delir oft mit einer beginnenden Demenz - doch die Merkmale unterscheiden sich.

"Die Ursachen für ein Delir können

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?