Plus Corona-Spätfolgen

Was Betroffene mit Long Covid tun können

Wer von den Spätfolgen einer Covid-infektion betroffen ist, findet spezielle Beratungsangebote.

28.12.2020 UPDATE: 28.12.2020 13:10 Uhr 2 Minuten, 13 Sekunden
Long-Covid-Syndrome nennt man anhaltende Spätfolgen einer Covid-19-Infektion. Dazu zählen etwa Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Schmerzen in Muskeln und Gelenken. Foto: Christin Klose/dpa
Aachen (dpa/tmn) - Eine Corona-Infektion kann Betroffene längerfristig einschränken. Mediziner sprechen dann vom Long-Covid- oder Post-Covid-Syndrom, weil es anhaltende Beschwerden sind. Sie können auch nach dem Abklingen der akuten Erkrankung weiter bestehen.

"Noch gibt es relativ wenige Daten dazu - vor allem fehlen aber noch systematische Langzeitstudien", sagt die Neurologin Prof. Kathrin

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?