Plus

Wenn Knochen mürbe werden

Osteoporose entwickelt sich oft schleichend. Durch frühe Behandlung lassen sich Brüche vermeiden.

23.10.2023 UPDATE: 23.10.2023 06:00 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden
Neben anderen Brüchen können vor allem auch Wirbelbrüche typisch für eine schwere Osteoporse sein. Foto: Getty

Heidelberg. (RNZ) Osteoporose – auch Knochenschwund genannt – bleibt oft lange unerkannt. Die Folge: Die Erkrankung kann so weit fortschreiten, dass es zu Knochenbrüchen kommt. Experten beantworteten bei einer Telefonaktion Fragen von Lesern. Das Wichtigste hier im Überblick zum Nachlesen:

Warum sind Frauen so viel häufiger betroffen? Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen Menopause

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+