Plus Nach Opel-Verkauf

General Motors plant Rückzug aus weiteren Märkten

Erst Deutschland, jetzt Südafrika, Indien und Singapur: Der Autobauer GM verschlankt seine Auslandsaktivitäten weiter. Die eingesparten Millionen-Summen sollen erfolgversprechender angelegt werden.

18.05.2017 UPDATE: 18.05.2017 12:51 Uhr 1 Minute, 30 Sekunden
GM
General Motors zieht sich aus weiteren ausländischen Märkten zurück. Foto: Jeff Kowalsky

Detroit (dpa) - Nach dem Verkauf der deutschen Tochter Opel will sich der US-Autobauer General Motors (GM) aus weiteren ausländischen Märkten zurückziehen. Die so frei werdenden Mittel will GM in die Märkte investieren, von denen sich der Autobauer größeren Erfolg verspricht.

Die Kosten werden den Konzern zunächst im zweiten Quartal mit 500 Millionen US-Dollar belasten, teilte GM mit.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?