Plus Tarifkonflikt

Bahn wirft Lokführergewerkschaft "horrende Forderungen" vor

4,8 Prozent mehr Lohn und eine Einmalzahlung: Das fordert die GDL für ihre Mitglieder. Die Bahn spricht von horrenden und realitätsfernen Forderungen.

07.03.2021 UPDATE: 07.03.2021 14:08 Uhr 59 Sekunden
Deutsche Bahn
Blauer Himmel ist über der Zentrale der Deutschen Bahn (DB) am Potsdamer Platz zu sehen. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Die Tarifforderungen der Lokführergewerkschaft GDL an die Deutsche Bahn würden nach Konzernangaben erhebliche Kostensteigerungen nach sich ziehen. Personalchef Martin Seiler sprach am Sonntag von horrenden und realitätsfernen Forderungen, die die Mobilitätswende gefährdeten.

"Die GDL muss jetzt aufhören, die Corona-Schäden zu leugnen, und Vernunft annehmen", teilte er mit.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?