Plus Klimadebatte um Kohlebergwerk

Aktivisitin Neubauer will Siemens-Posten nicht

Siemens-Chef Kaeser hat der Klimaaktivistin Neubauer eine Rolle im künftigen Unternehmen Siemens Energy angeboten. Sie hat eine andere Idee, die wiederum Kaeser nicht gefällt. Am Montag will Siemens über den Abschied aus einem umstrittenen Bergwerksprojekt entscheiden.

12.01.2020 UPDATE: 12.01.2020 08:33 Uhr 2 Minuten, 32 Sekunden
Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer
Will den ihr angebotenen Siemens-Posten nicht: Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer. Foto: Clara Margais/dpa

Berlin (dpa) - Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer will den angebotenen Sitz im Aufsichtsgremium des künftigen Unternehmens Siemens Energy nicht haben. Sie machte Siemens-Chef Joe Kaeser aber den Vorschlag, den Posten einem Wissenschaftler zu geben, was Kaeser wiederum ablehnte.

Hintergrund des Dialogs zwischen den beiden ist die Lieferung einer Zugsignalanlage für ein umstrittenes

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?