Plus Klagen in den USA

Bayer unterliegt auch in zweiter Glyphosat-Berufung

Der mutmaßlich krebserregende Unkrauvernichter Glyphosat ist Bayer in den USA teuer zu stehen gekommen. Ein Gericht hat nun bestätigt, dass der Hersteller einem Mann Millionen zahlen muss.

14.05.2021 UPDATE: 14.05.2021 19:43 Uhr 58 Sekunden
Glyphosat
Wegen des glyphosathaltigen Unkrauvernichters Roundup sieht sich Bayer in den USA vielen Klagen ausgesetzt. Foto: Haven Daley/AP/dpa

San Francisco (dpa) - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat auch im zweiten seiner US-Berufungsverfahren wegen angeblicher Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat eine Niederlage erlitten.

Das zuständige Gericht in San Francisco bestätigte am Freitag ein Urteil, wonach Bayer dem Kläger Edwin Hardeman insgesamt gut 25 Millionen Dollar (20,6 Mio Euro) Schadenersatz zahlen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?