Plus Fernsehen neu gedacht

TV im Internet als Alternative zu DVB-T2 HD, Kabel und Satellit

Mit dem Ende von DVBT bekommt der TV-Empfang über das Internet neuen Zulauf. Aber haben die Online-Dienste die gleichen Funktionen wie das lineare Fernsehen? Fünf Anbieter im Test.

18.05.2017 UPDATE: 18.05.2017 11:18 Uhr 2 Minuten, 32 Sekunden

Der Betreiber von Waipu.tv verfügt über einen eigenen Glasfaserring in Deutschland. Foto: C. Boehm/waipu.tv/dpa

Von Julian Hilgers

Hannover (dpa) – Mit DVB-T war alles recht simpel. Oft genügte eine Antenne am Fernseher, schon konnte man einige Programme empfangen. Der Umstieg auf den neuen Standard DVB-T2 HD ist häufig mit Kosten verbunden. Und auch einen Satelliten- oder Kabelanschluss hat nicht jeder im Haus. In dem Fall kann Fernsehen über das Internet eine gute Alternative sein.

Einer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen