Plus Armutsforscher Christoph Butterwegge

"Der Mindestlohn ist immer noch zu niedrig"

Der Armutsforscher Christoph Butterwegge über die Politik der Großen Koalition von Baukindergeld bis Familienentlastung

27.06.2018 UPDATE: 28.06.2018 06:00 Uhr 1 Minute, 59 Sekunden
Professor Christoph Butterwegge. Foto: dpa​

Von Petra Sorge, RNZ Berlin

Berlin. Der Politologe Professor Christoph Butterwegge ist Armutsforscher an der Universität Köln und war Präsidentschaftskandidat der Linken.

Herr Butterwegge, Familien sollen um zehn Milliarden Euro entlastet werden, das Kindergeld steigt um 25 Euro. Ist das eine gute Nachricht?

Damit kann man keine Armut bekämpfen. Die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen