Schon seine Kandidatur war eine Überraschung. Als alle schon dachten, dass sich vier Kandidaten um die Nachfolge von Jörg Albrecht bewerben, warf der Kriminalbeamte kurz vor dem Ende der Bewerbungsfrist den Hut in den Ring.

Ehret führte einen Wahlkampf nach dem Motto: "Weniger ist mehr". Er verzichtete auf Hochglanzprospekte und Wahlplakate. "Das ist nicht mein Ding", erklärte er. Er machte "Yes, we can" zu seinem Wahlmotto und kokettierte mit seiner Ähnlichkeit zu US-Präsident Barack Obama. Und das kam an. "Ich bin nicht eindeutig als Mauermer zu erkennen", sagte Ehret augenzwinkernd - und hatte die Lacher auf seiner Seite. Der Vater zweier Kinder eroberte die Herzen der Mauermer mit seiner sympathischen und offenen Art im Sturm. Der 40-Jährige verkörpert einen neuen, modernen Politikstil. "Ich stehe für Transparenz und Offenheit", sagt der designierte Bürgermeister, der sein Amt am 1. Juni antritt.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette!
blog comments powered by Disqus