KLARO!

Klaro! - das sind die RNZ-Nachrichten für Kinder.

Die Vorratskammer leert sich

Wenn wir einen Baum pflanzen, braucht er viele Jahre, um richtig groß zu werden. Bäume sind auf der Erde unser Holzvorrat, aus dem wir zum Beispiel etwas bauen können. Auch von anderen Dingen hat die Erde einen Vorrat. Eigentlich dürften wir davon nur so viel nehmen, wie wieder aufgefüllt werden kann. Sonst gibt es irgendwann nichts mehr.

04.05.2022 UPDATE: 04.05.2022 15:39 Uhr 24 Sekunden
Baumstämme
Baumstämme liegen aufeinander. Bäume brauchen viel Zeit, um zu wachsen.

Obwohl das eigentlich klar ist, achten wir nicht genug darauf. Unser Verbrauch ist so hoch, dass die Erde sozusagen ihre Vorratskammer nicht schnell genug wieder auffüllen kann. Manche Länder nehmen sich mehr aus der Kammer, andere weniger.

Deutschland ist eins der Länder, das sehr viel vom Vorrat nimmt. Fachleute sagen: Was die Erde in einem Jahr erzeugen könnte, haben wir genau jetzt verbraucht – also in gut fünf Monaten. Sie nennen es Erdüberlastungstag. Würden alle Länder handeln wie Deutschland, bräuchten wir mehr als drei Erden, sagen Naturschützer. Sie fordern die Bundesregierung dazu auf, den Vorrat der Erde besser zu schützen.

© dpa-infocom, dpa:220504-99-156099/2

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.