KLARO!

Klaro! - das sind die RNZ-Nachrichten für Kinder.

Deutsche Ministerin besucht Ukraine

Aus der ganzen Welt sind zuletzt Leute zu Besuch in die Ukraine gefahren. Sie haben sich dort mit Mitgliedern der Regierung getroffen. Was aber auffiel: Von der deutschen Regierung war noch niemand da, seit dem Angriff von Russland auf die Ukraine. Dabei sollten die Besuche doch zeigen, dass viele Länder an der Seite der Ukraine stehen.

10.05.2022 UPDATE: 10.05.2022 14:33 Uhr 21 Sekunden
Annalena Baerbock
Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock ist in die Ukraine gefahren. Auf dem Foto ist sie rechts zu sehen.

Am Dienstag aber ist als erstes Mitglieder der deutschen Regierung Außenministerin Annalena Baerbock dorthin gereist. Sie besuchte zunächst einen Ort in der Nähe der Hauptstadt Kiew. Dort in Butscha hatten die Menschen besonders unter den Angriffen der russischen Armee gelitten.

Später teilte Annalena Baerbock in Kiew mit, dass die deutsche Botschaft dort noch am selben Tag wiedereröffnet wird. Eine Botschaft ist eine Vertretung eines Landes in einem anderen. Deutschland hatte seine nach Beginn des Angriffs vorsichtshalber geschlossen. Außerdem traf sich die Außenministerin mit einem Minister der ukrainischen Regierung.

© dpa-infocom, dpa:220510-99-230534/3

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.