Plus

Vermittler legen Plan zur Rückkehr zur Demokratie in Burkina Faso vor

Ouagadougou (dpa) - Wenige Tage nach einem Militärputsch bahnt sich im westafrikanischen Burkina Faso dank internationaler Vermittlung eine Rückkehr zur Demokratie an. Die Vermittler um den Präsidenten Senegals, Macky Sall, und seinen Amtskollegen aus Benin, Thomas Boni Yayi, präsentierten ein entsprechendes Verhandlungsergebnis. Es sieht unter anderem eine Amnestie für die Putschisten vor. Zudem sollen bei der bevorstehenden Präsidentschaftswahl nun auch bislang nicht zugelassene Kandidaten antreten dürfen, die dem früheren Langzeitpräsidenten Blaise Compaoré nahestehen.

21.09.2015 UPDATE: 21.09.2015 01:11 Uhr 17 Sekunden

Ouagadougou (dpa) - Wenige Tage nach einem Militärputsch bahnt sich im westafrikanischen Burkina Faso dank internationaler Vermittlung eine Rückkehr zur Demokratie an. Die Vermittler um den Präsidenten Senegals, Macky Sall, und seinen Amtskollegen aus Benin, Thomas Boni Yayi, präsentierten ein entsprechendes Verhandlungsergebnis. Es sieht unter anderem eine Amnestie für die Putschisten vor.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?