Plus

US-Außenminister in Peking: Konflikt um Nordkorea im Fokus

Peking (dpa) - Nach seinen Besuchen in Japan und Südkorea ist der neue US-Außenminister Rex Tillerson in China eingetroffen. Schwerpunkt der Gespräche hier dürften die zunehmend unterschiedlichen Ansichten Pekings und Washingtons über den Umgang mit der Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm werden. China hatte kurz vor dem Tillerson-Besuch vor einem "Frontalzusammenstoß" mit Nordkorea gewarnt und die USA und Südkorea zum Kompromiss aufgerufen. Tillerson betonte dagegen in Seoul, dass er den Druck auf Nordkorea erhöhen wolle.

18.03.2017 UPDATE: 18.03.2017 07:01 Uhr 17 Sekunden

Peking (dpa) - Nach seinen Besuchen in Japan und Südkorea ist der neue US-Außenminister Rex Tillerson in China eingetroffen. Schwerpunkt der Gespräche hier dürften die zunehmend unterschiedlichen Ansichten Pekings und Washingtons über den Umgang mit der Bedrohung durch Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm werden. China hatte kurz vor dem Tillerson-Besuch vor einem "Frontalzusammenstoß" mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?