Plus

Trumps Stabschef hinterfragt Berichterstattung aus dem Weißen Haus

Washington (dpa) - Reince Priebus, der designierte Stabschef von US-Präsident Donald Trump, hat mit einer Bemerkung über die künftige Berichterstattung über das Weiße Haus große Besorgnis ausgelöst. In einem Interview deutete er an, dass die Praxis täglicher Briefings für die Medien hinterfragt werde. Der Sprecher des US-Präsidenten informiert jeden Tag, an dem der Präsident in Washington ist, über Tagespolitik und stellt sich Fragen. Die Briefings sind eine fundamentale Quelle der Berichterstattung über die US-Regierung.

15.12.2016 UPDATE: 15.12.2016 02:41 Uhr 18 Sekunden

Washington (dpa) - Reince Priebus, der designierte Stabschef von US-Präsident Donald Trump, hat mit einer Bemerkung über die künftige Berichterstattung über das Weiße Haus große Besorgnis ausgelöst. In einem Interview deutete er an, dass die Praxis täglicher Briefings für die Medien hinterfragt werde. Der Sprecher des US-Präsidenten informiert jeden Tag, an dem der Präsident in Washington ist,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?