Plus

Tarifrunde für Angestellte der Länder gestartet

Berlin (dpa) - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich zum Auftakt der Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder kompromissbereit gezeigt. Verdi-Chef Frank Bsirske sagte in Berlin: "Mein Eindruck ist, dass es hier keine unüberbrückbaren Gegensätze gibt." Vom Vorsitzenden der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider hieß es: Die Forderungen nach sechs Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten seien entschieden zu hoch. Doch beide Seiten bemühten sich um einen Abschluss wie geplant innerhalb von vier Wochen.

18.01.2017 UPDATE: 18.01.2017 16:51 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich zum Auftakt der Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder kompromissbereit gezeigt. Verdi-Chef Frank Bsirske sagte in Berlin: "Mein Eindruck ist, dass es hier keine unüberbrückbaren Gegensätze gibt." Vom Vorsitzenden der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider hieß es: Die Forderungen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?